gardiente Award

Erstmals konnten sich Aussteller der gardiente mit ihren Neuheiten aus den Bereichen Gartenmöbel, Sonnenschirme, BBQ, Textilien und Accessoires für den „gardiente Outdoor-Living-Award“ bewerben.

Bewertet wurden Ästhetik, Design, Innovation, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Die Resonanz kann sich sehen lassen – knapp die Hälfte aller Aussteller hat diese Chance genutzt und ihre Produkte eingereicht. Die Fachjury – die sich aus den Bereichen Wissenschaft, Fachpresse und Design zusammensetzt – hat aus allen Einsendungen eine Vorauswahl getroffen, die während der gardiente an prominenter Stelle in der TrendArea präsentiert wurde. Die finale Juryentscheidung fiel am 9. Juli 2017 auf der Messe und mündete in die Preisverleihung während der „gardiente night“.

 

Zur allgemeinen Überraschung ging der Gold Award nicht an einen Möbelhersteller, sondern an den dänischen Newcomer PLINTHIT, der mit seinem Schirmständer eine wirkliche Innovation präsentierte: „Wir freuen uns sehr über den Sieg. Das Besondere an unserem Produkt ist, dass wir den klassischen Schirmständer völlig neu und innovativ gedacht haben. Wir verwenden weder Rohre, noch Schrauben, Granit oder Stein. Vielleicht schwer vorstellbar, aber eigentlich ganz simple. Gehalten wird das Gestell durch zwei Sandbeutel, die im Gegensatz zu Stein Windstöße absorbieren können und dem Schirm somit eine hohe Standfestigkeit verleihen.“, erklärte Inhaber Christian Toft Jakobsen das mit Gold prämierte Produkt.

Den Outdoor-Living-Award in Silber erhielt das modulare Lounge-System „Havanna“ von SIEGER, das durch eine fein austarierte Sitz-Ergonomie nicht nur als Dining Lounge, sondern auch als opulente Sitzlandschaft genutzt werden kann. Bronze ging an den italienischen Outdoor-Hersteller Nardi für die zweieinhalbsitzige „Net Bench“ mit passendem „Net Tabel“. Neben den offiziellen Preisträgern sprach die Fachjury noch eine „Ehrenbelobigung“ für den Ohrensessel „Stan“ von Stern aus, der laut Hersteller beispielhaft für Produkte steht, die dem Fachhandel zusätzliche Verkäufe ermöglichen sollen.

Das waren alle Nominierten:

Alexander Rose, Clifton Outdoor Fires, DekoVries, Epstein-Design Leuchtenmanufaktur, H. Gautzsch (Siena Garden), Hartman Outdoor Products, Jan Kurtz, Kettler, NARDI, PLINTHIT, Sieger, Stern und ZEBRA.

 

 

Unsere Fachjury

 

Prof. Auwi Stübbe

ehem. Professor der FH Coburg, Vorsitzender des Coburger Designforums Oberfranken

Prof. Auwi Stübbe ist einer der Wegbereiter des Designstandortes Coburg. Der gelernte Schreinermeister hat Innenarchitektur und Architektur in Stuttgart studiert. Anschließend kam er 1982 über das Architekturbüro Prof. Heinle & Wischer und die Gründung der Magazin GmbH 1972 als Professor an die Hochschule in Coburg. Dort wirkte er jahrelang als Dekan, mit dem Ziel, einen Studiengang Design an der Hochschule zu etablieren. Zusammen mit Kollegen wurde die Idee der IHK zu Coburg, in Coburg Designveranstaltungen durchzuführen, aufgenommen und umgesetzt. So entstanden 1988/89 die Coburger Designtage, die seit dem seine Arbeit prägen. Er ist heute 1. Vorsitzender des Coburger Designforums Oberfranken e. V., zu dessen Gründervätern er 2001 gehörte.

Helmut Merkel

Chefredakteur MÖBELMARKT

Der Journalist Helmut “Max” Merkel hat sich seit 1982 auf die Möbel- und Einrichtungsbranche spezialisiert. Im Jahr 1988 begann er seine Tätigkeit als Redakteur der Fachzeitschrift MÖBELMARKT. Von 1992 bis 1999 war er Mit-Inhaber einer PR-Agentur, die schwerpunktmäßig für Unternehmen aus den Reihen der Möbelindustrie und des Möbelhandels sowie für Einkaufsverbände arbeitete. Nach seiner Rückkehr zum MÖBELMARKT übernahm er die Position des Chefredakteurs (international). Seit 2008 ist er zudem Geschäftsführer von CRP Consulting Ritthammer & Partners, ein Service- und Beratungsunternehmen für die internationale Möbelbranche.

Prof. Jan Armgardt

Jan Armgardt Design, Schondorf

Jan Armgardt, Jahrgang 1947, lebt und arbeitet in Schondorf am Ammersee. Er blickt u. a. auf eine Möbeltischlerlehre, ein Innenarchitekturstudium und ein Volontariat in einem Einrichtungshaus zurück. Er gründete ein eigenes Büro für Möbelgestaltung und verschiedene kleine Möbelversand-Unternehmen. Darüber hinaus hat er zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland durchgeführt sowie Workshops an deutschen, philippinischen (2006) und türkischen Hochschulen (2007 | 2008 | 2010) realisiert. Jan Armgardt hat Lehrtätigkeiten an der FH Coburg und an der Staatlichen Korbfachschule in Lichtenfels übernommen und ist aktuell Professor an der FH Aachen. Der Designer wurde mit über 40 internationalen Preisen für eine Vielzahl von Produkten ausgezeichnet und hat selbst weitreichende Erfahrung in der Jurorentätigkeit.

Bianca Schmidt

Verlegerin des Special Interest Titels InteriorFashion

Bianca Schmidt, Jahrgang 1971, studierte an der Fachhochschule Coburg Betriebswirtschaftslehre. Der Weg in den Journalismus war eher zufällig, stellte sich aber als Berufung heraus. Nach 15 Jahren in der Redaktion der Möbelfachzeitschrift MÖBELMARKT wählte sie Anfang 2016 den Weg in die Selbständigkeit. Seither ist sie Verlegerin des Special Interest Titels InteriorFashion. Dieser setzt sich mit der hochwertigen Einrichtung im Privat- und Objektbereich auseinander und richtet sich in erster Linie an Innenarchitekten, Objektausstatter und den gehobenen, planerisch tätigen Einrichtungshandel.